24.05.2018 Donnerstag  Wettkampfschwimmerinnen beim Intensiv-Trainingslehrgang Freiwasser am Wisseler See in Kalkar

Rettungsschwimmer üben nicht nur im Hallenbad, sondern bereiten sich auch im offenen Gewässer auf den Rettungswachdienst sowie auf mögliche Rettungseinsätze und auf Meisterschaften vor.

Um die Wette schwimmen, sprinten im Sand, paddeln auf dem Rettungskayak oder gemeinschaftliche Rettungsaktionen als Wettkampfdisziplinen spiegeln den Alltag einer DLRG-Wachmannschaft am Badestrand wider und sind tatsächlichen Unfallsituationen nachempfunden.

Im Intensiv-Trainingslehrgang Freiwasser vom 9. bis 13. Mai 2018 wurde den Athleten des DLRG-Landeskaders sowie des Bundeskaders (bis 18 Jahre) aus Nordrhein und Westfalen sowie ihren Heimtrainern ein umfassendes Trainingsangebot geboten.

Die Anreise erfolgte am Mittwoch bis 18.00 Uhr. Mit im Gepäck: Wettkampfflossen, Neoprenanzug, Rettungsbrett (Engl. „Board“), Rettungskayak (Ski) und Paddel, viel Neugierde auf die Disziplinen und eine dicke Jacke … es war kalt!

Nach Bezug des Gruppenhauses ging es direkt mit der ersten Trainingseinheit im See los.

Das Wochenende war voll von sportlichen Aktivitäten, theoretischen Teilen und den Freiwasser-Disziplinen (Einzel- u. Mannschaft - siehe nachfolgende Beispiele).

Am Donnerstag fand zusätzlich der JRP-Qualifikations-Wettkampf statt und am Sonntag organisierten die Landestrainer eine Talentsichtung für alle Sportler.

Unsere Landeskader-Wettkampfschwimmerinnen Jana Brandhorst, Cora-Helen Droste, Ida Brüggemann sowie ihre Mannschaftskollegin Clara Schubert hatten zwar ein sehr anstrengendes aber auch ein interessantes und spaßiges Wochenende mit vielen wichtigen Informationen.

Ein großes Dankeschön an die Betreuer und Trainer, die sich für die vier an dem Wochenende Zeit genommen haben, um sie zu begleiten.

Von: Christina Chudoba

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Christina Chudoba:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden